Das war ein anstrengender Tag heute, viel umgebaut. Das Ergebnis ist zufriedenstellend. Es war etwas einsam. Ein Haustier wäre schön. Auf den vorherigen Erkundungstouren in den letzten Tagen in der Nähe interessante Orte und Vegetation entdeckt.

Erneuter Aufbruch vom Besucherzentrum aus südwärts mit dem Boot. Auf dem Weg wieder Inseln mit Apfelbäumen, Blumen und Papyrus passiert. Später Korallen gesichtet. Nach stundenlanger Fahrt einen Ort mit Savanne und Dschungel entdeckt.

In der Knochenbucht gelandet. Dort im Wald gibt es essbare Pilze. Dann wieder mit dem Boot weiter, vorbei an Inseln mit Apfelbäumen, Blumen und Papyrus. Eine Truhe unter Wasser entdeckt. Das ist mir nicht gut bekommen. Curiosity killed the cat.

Das spannende psychologische Experiment geht weiter. 2. Expedition: Es ist schon wieder Nacht. Wo bin ich? Der Waldspaziergang fing so schön an. Ich habe ein Glühwürmchen gesehen und Pilze. Leider giftig! Auf dem weiteren Weg mal wieder abgestürzt, konnte mich jedoch selbst befreien. Jetzt suche ich auf dem Wasser den Weg zurück.

Ich hatte auch an Brettspiele remote oder P&P Rollenspiele. Mit letzteren habe ich allerdings auch noch keine Erfahrungen.

Irgendwann brauche ich dann mal eine Kennenlernrunde. 🤣

Könnte man hier auch irgendwie was zusammen spielen?

Mastodon

In Zeiten von Selbstisolierung und sozialer Distanz wünschen manche Menschen sich ein Soziales Netzwerk mit mehr Menschen, die sie kennen und weniger Algorithmen. Für Menschen des erweiterten Umfelds von CHristian und Daniela ist das hier möglicherweise dieses Netzwerk.